Weitere Fundstücke aus dem digitalen Süden und Norden: Liquid Democracy nicht nur bei den Piraten

Veröffentlicht am von Claudia Bremer

Ganz spannend fand ich beim Stöbern in der süddeutschen Online Zeitung einen Beitrag (der fast besser in die letzten Themenwochen passt), über den Versuch, lokalen Vereinen und Bürgern digitale Beteiligungsmöglichkeiten nahe zu bringen. Dazu hatte ein Tegernseer Stadtrat Interessierten Liquid Democracy, das Abstimmungstool, das über die Piraten bekannt wurde, vorgestellt. Ziel der Kampagne war laut der Online Zeitung „mehr politisches Interesse und Gestaltungsmöglichkeit für alle, denen das Tegernseer Tal Tal am Herzen liegt“. Unter dem Titel „Gräben zwischen “Onlinern” und “Offlinern” schließen“ berichtet die Online Zeitung über das Event.

Bürgerbeteiligung alt und neu

Tegernsee
Tegernsee
(Quelle beider Bilder: Tegernseer Stimme)

Bürgerbeteiligung auch im Norden

Auch im norddeutschen Raum finden entsprechende Versuche statt, hier wie xPolitics berichtet recht erfolgreich: “ […] wie die Friesländer der Bürger-Lobby echte Mitsprache einräumen, ohne an bestehenden Gesetzen zu rütteln“ und „was die Friesländer seit einiger Zeit mit liquid Friesland auf die Beine stellen, ist mehr als beachtlich und kann durchaus als Revolution der Kommunalen Politik gesehen werden.“

Über Claudia Bremer
Claudia Bremer, eLearning, Goethe-Universität Frankfurt Alle Artikel von Claudia Bremer → Dieser Beitrag wurde erstellt in Allgemein, Thema 01 - Einführung: Leben im Netz, Thema 02 - Social Media, Thema 03 - Ende der Privatheit?. Lesezeichen auf den permalink.

Schreibe einen Kommentar