18 – Neue Mitteilungswut

Die neue Mitteilungswut – Blogs und Laienreporter

Autor: Holger Klein / Sendedatum: Samstag, 23. März 2013, 11:30 Uhr

Die graue Vorzeit endete kurz nach der Jahrtausendwende. Erste, klar strukturierte Plattformen wurden geschaffen, auf denen Menschen Texte veröffentlichen konnten. In der Regel waren dies noch Online-Tagebücher und Linksammlungen. Der Begriff „Blog“ leitet sich ab vom Wort „Weblogbuch“. Im Prinzip handelt es sich bei einem Blog also um ein im Internet veröffentlichtes Journal mit Einträgen in chronologischer Reihung. Es gab ein bereits vorhandenes Bedürfnis, Texte zu veröffentlichen, und eine neue Technologie, die dieses Bedürfnis zu befriedigen vermochte, ohne die Autoren zu zwingen, sich erst besondere Programmierkenntnisse anzueignen. Hier liegt auch die häufigste Antwort auf die Frage nach dem Warum. „Weil ich kann“, sagen die meisten Bloggerinnen und Blogger. Sind Blogger exhibitionistisch? Um eine eindeutige Antwort auf diese Frage zu finden, müsste man sehr viele Menschen fragen, denn mittlerweile ist die Menge an Webseiten, die sich Blog nennen, unüberschaubar geworden. Schätzungen gehen von bis 200 Millionen Blogs weltweit aus, Studien messen, dass mehr Frauen als Männer bloggen. Neu an der Erzählmaschine Weblog war die Möglichkeit, sich untereinander wirkungsvoll zu vernetzen. Die meisten Blogs laden ihre Leserschaft ein, die gelesenen Geschichten unmittelbar darunter zu kommentieren. Anders als bei den bekannten Kanälen Zeitung, Fernsehen und Radio, die überwiegend nur der Bekanntmachung dienen, öffnen Weblogs einen Kanal, durch den Kommunikation entsteht. Bei seinem Streifzug durch die Welt der Blogger zeigt Holger Klein, welche Kommunikations-Chancen hier bestehen und wie sich aktuell der Begriff des Journalismus wandelt.

Sendung zum Thema 18

26:33 min (Download Funkkolleg Medien (18), 24,3 MB)

 


Zusatzmaterial zum Thema 18

Hier finden Sie ergänzende Texte und Zusatzmaterialien (Links und Videos) zur achzehnten Sendung und Themenwoche.

-> Zusatzmaterial zur achzehnten Sendung und Themenwoche

Schreibe einen Kommentar